Das vorrangige Ziel von Sozialpolitik ist es, die soziale Lage benachteiligter Gruppen durch die Angleichung der Lebenschancen und Existenzbedingungen in der Gesellschaft zu verbessern. Die Bekämpfung jeglicher Form von Diskriminierung – nicht nur auf individueller, sondern auch auf institutioneller und struktureller Ebene – ist dabei aus unserer Sicht ein wichtiger Baustein.

Schneider Organisationsberatung unterstützt seit über zehn Jahren die rheinland-pfälzische Landesregierung bei der Umsetzung ihres Politikschwerpunkts Integration beziehungsweise Inklusion von Menschen mit Behinderung. Seit einigen Jahren engagieren wir uns für die Förderung der Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie über das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz für den Aufbau eines Antidiskriminierungsnetzwerks im Land.